Suche:

Schließen

News

Unterstützung für die Flutopfer

Piening Personal | 03.08.2021

Die Flutkatastrophe in Westdeutschland hat uns tief bestürzt. Wir haben uns große Sorgen um die Piening-Mitarbeitenden und deren Angehörige in den Krisenregionen gemacht und schnell gehandelt. 

Die Geschäftsführung hat unmittelbar nach der Katastrophe mit allen betroffenen Mitarbeitenden in den Flut-Gebieten persönlich Kontakt aufgenommen. Wir sind sehr erleichtert, dass unsere Kolleginnen und Kollegen keine körperlichen Schäden davongetragen haben. Was sie berichten, hat uns jedoch tief erschüttert. Wir helfen auf verschiedenen Ebenen. 

Freistellung und Beihilfe für Mitarbeitende
Die Flut hat das Hab und Gut von vier Mitarbeitenden im Kundeneinsatz teilweise stark beschädigt - Wohnungen wurden überschwemmt und Autos von den Wassermassen fortgespült. Wir haben sofort reagiert und die Kolleginnen und Kollegen bezahlt freigestellt. So haben wir ihnen den Rücken freigehalten, damit sie sich auf die Situation vor Ort konzentrieren können. Zusätzlich erhalten sie im Rahmen einer lohnsteuerfreien Beihilfe eine direkte finanzielle Unterstützung. Als verantwortungsvoller Arbeitgeber möchten wir den Betroffenen in dieser Notlage zur Seite stehen.

10.000 Euro für Hilfsorganisation
Unser herzlicher Dank geht an die vielen Helfenden, die auch unseren Mitarbeitenden und ihren Angehörigen in den betroffenen Regionen beistehen. Um das vielfältige Engagement von Hilfsorganisationen zu unterstützen, spendet Piening Personal 10.000 Euro an den Verein „Help – Hilfe zur Selbsthilfe“. Mit der Unterstützung dieser Organisation hat Piening Personal bereits beim 40-jährigen Jubiläum gute Erfahrungen gemacht. 

Help setzt sich in den besonders stark betroffenen Regionen für Kitas, Schulen, Behinderteneinrichtungen und andere Initiativen beim Wiederaufbau ein. Erste Planungen sehen beispielsweise langfristige Unterstützung für das Lebenshilfehaus und für das Rhein-Gymnasium in Sinzig vor.

Arbeitseinsatz im Katastrophengebiet
Mit Erleichterung konnten wir feststellen, dass alle Piening-Niederlassungen keine Schäden durch diese Naturkatastrophe davongetragen haben. Dadurch haben wir Kapazitäten, anderen zu helfen. Das Team der Niederlassung Koblenz ist ins Krisengebiet gefahren und hat ein Haus in Sinzig vom Schlamm befreit (Bericht folgt). Vielen Dank für den persönlichen Einsatz.