Suche:

Schließen

News

Als Student in der Zeitarbeit: Sicheres Geld für die schönen Seiten des Studentenlebens

Piening Personal | 05.07.2018

Zeitarbeit für Studenten: Gibt’s das? Klar! Der Einsatz für Zeitarbeitsfirmen bietet für Studierende sogar handfeste Vorteile: Flexibilität, Beiträge zur Sozialversicherung und sicheres Geld für die schönen Seiten des Studentenlebens. Hürden? Gibt es keine. Studentische Zeitarbeit funktioniert genau wie die herkömmliche. Sie erfreut sich wachsender Beliebtheit – sowohl bei angehenden Akademikern als auch bei Unternehmen. Denn neben einem kurzfristigen Einstieg bietet Zeitarbeit für Studenten noch weitere Vorteile.

„Zeitarbeit ist eine tolle Möglichkeit, mein Studium zu finanzieren. Ein großer Vorteil ist, dass ich mitentscheiden kann, wieviel ich arbeiten möchte.“, bestätigt ein junger Mann im vierten Semester, der als Zeitarbeitnehmer bei Piening Personal in der Produktion aushilft. Er spricht ein wichtiges Argument für die Zeitarbeit im Studium an: Die flexibel festzulegende Zahl der Arbeitsstunden. Die können sich nach dem Vorlesungsplan richten – und bei Bedarf schnell und unkompliziert angepasst werden. 

Zudem ist Zeitarbeit für Studierende ein echtes Arbeitsverhältnis – es stellt eine sozialversicherte Tätigkeit dar. „Das Gehalt wird garantiert pünktlich gezahlt. Für unsere Studenten ist dies ein sehr wichtiger Aspekt – denn so können sie ihr verfügbares Budget für den Monat gut planen“, weiß Christoph Gräf von Piening Personal am Standort Würzburg.
 

Praxiserfahrungen sammeln – sich aufs Berufsleben vorbereiten

Was zudem für Zeitarbeit während des Studiums spricht: Da die meisten Studienwege generalistisch verlaufen, eignet sich Zeitarbeit auch wegen der erlebten Berufserfahrung gut für Studierende. Ihnen bietet sich die Chance, unterschiedliche Branchen, Betriebe und Zukunftsperspektiven kennenzulernen. Die Praxiserfahrung bereitet früh auf das Berufsleben vor und gibt die Möglichkeit, sich auszutesten. Außerdem sind diese Einsätze gute Gelegenheiten, um wechselnde Betriebs- und Arbeitsstrukturen kennenzulernen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

 

Studi-Jobs als Helfer in der Produktion, kaufmännische Aushilfe oder Fachkraft

Studentische Arbeitnehmer sind nicht nur als Helfer in der Produktion gefragt. Auch im kaufmännischen Aushilfsbereich von Handel und Industrie oder im Dienstleistungssektor kommen Studierende in der Zeitarbeit zum Einsatz. Geisteswissenschaftler werden zudem gerne zur Unterstützung als Junior Personal Referenten oder Controller eingesetzt. Einen Vorteil hat übrigens, wer vor dem Studium bereits eine Ausbildung absolviert hat. Denn in diesem Fall sind auch besser bezahlte Einsätze als Fachkraft möglich. Ohnehin liegt der Mindestlohn in der Zeitarbeit höher als der gesetzliche Mindestlohn.  

„Viele Studierende arbeiten schon lange bei uns und sind mit ihren Einsätzen sehr zufrieden“, betont Christoph Gräf. Für Studierende biete Piening Personal eine Vielzahl an kurz-, mittel- oder auch langfristigen Perspektiven. „Manche Studenten bleiben uns auch nach dem Studium treu und werden später zum Teil aus Zeitarbeitsverhältnissen hinaus übernommen.“

 

Insider-Tipps für Studierende

Und wie lauten die Insider-Tipps für Studierende vom Zeitarbeitsexperten? „Aufgeschlossen, flexibel und neugierig bleiben und sich frühzeitig als potenzieller Arbeitnehmer profilieren“, sagt Christoph Gräf. Ein Einstieg bei Piening Personal ist immer kurzfristig möglich.

Haben Sie Interesse an einem Studentenjob in der Zeitarbeit? Es besteht sowohl die Möglichkeit, während der Ferien auszuhelfen oder im Semester zu arbeiten – je nachdem wie Ihre Zeitpläne es zulassen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch: Hier finden Sie die Piening-Niederlassung in Ihrer Nähe.
 

Standorte

Mehr als 75 Standorte deutschlandweit, Sie finden uns auch in Ihrer Nähe.

Einblicke

Der Weg vom Familienunternehmen zu einem der größten Personaldienstleister Deutschlands.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.