Suche:

Schließen

News

Ein Schuhmacher, der aus Italien nach Deutschland kam

Piening Personal | 20.07.2017

Seit Anfang März diesen Jahres ist der 53-jährige gebürtige Italiener Ricardo Taormina nun schon in Deutschland beschäftigt. Er ist als Schuhmacher über Piening Personal bei einem großen Unternehmen tätig und berichtet in einem kleinen Interview über seine Erfahrungen. 

Warum sind Sie Schumacher geworden?

Die Frage ist einfach zu beantworten: Mein Vater war Schuhmacher. Es ist also, sozusagen, eine Tradition meiner Familie.

Was unterscheidet sich hier von Ihrer Arbeit in Italien?

Die Arbeit ist im Grunde genommen sehr ähnlich, aber die Mentalität ist ganz anders. Ich hätte in Italien mit meinen 53 Jahren niemals die Chance gehabt, noch einmal bei einer großen Firma neu zu beginnen.

Was gefällt Ihnen an der Arbeit in Deutschland?

Ich mag es, dass die eigenen Fähigkeiten am Arbeitsplatz hier sehr geschätzt und anerkannt werden. Auch wenn mal Probleme auftauchen, so funktioniert am Ende des Tages alles wieder reibungslos.

Was möchten Sie zu Piening sagen?

Also zunächst einmal möchte ich Danke sagen! Piening hat mir neue Türen geöffnet, die sonst vor mir verschlossen geblieben wären. Ich fühle mich bei Piening sehr wohl, was für mich ein wichtiger Punkt  für die Lebensqualität ist und dafür bin ich dankbar.   

Piening Personal freut sich, dass es Ricardo Taormina so gut in Deutschland gefällt und wünscht ihm auch weiterhin für seine Zukunft alles Gute.  

Standorte

Mehr als 70 Standorte deutschlandweit, Sie finden uns auch in Ihrer Nähe.

Einblicke

Der Weg vom Familienunternehmen zu einem der größten Personaldienstleister Deutschlands.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.